08/38 Auf zur Revanche!

Wer unsere U23 halbwegs verfolgt, wird sich noch an die schmerzliche 0:2 Niederlage am 34. Spieltag der vergangenen Saison erinnern. Es war im Frühjahr diesen Jahres die achte Partie in Folge, in der man nicht gewinnen konnte. Umso bitterer war die Niederlage durch den parallelen Sieg des SC Paderborn und den damit auf einen Punkt geschmolzenen Abstand auf die Abstiegsplätze. Zum Glück wissen wir ja alle wie die letzte Saison beendet wurde, sodass man sich auf das erneute Aufeinandertreffen im Ostseestadion freuen kann.

Lust macht die Begegnung vor allem aus zwei Gründen. Zum einen gibt es ein Wiedersehen mit mehreren Ex-U23 Spielern, wie zum Beispiel mit Marcel Hilßner, der uns 2016 in Aalen zum Klassenerhalt geschossen hat, Oliver Hüsing, der zwischenzeitlich in Ungarn bei Ferencváros Budapest unter Vertrag stand und Amaury Bischoff, der nach seiner Sperre, die Rostocker sogar als Kapitän auf das Feld führen wird. Letzterer gab zudem einen kleinen Einblick bei WERDER.DE. Was macht das Spiel noch so besonders? Ganz klar die überragende Kulisse im Ostseestadion, die in der 3.Liga überall bekannt ist. Aber auch sportlich kann man sich auf ein Duell auf Augenhöhe freuen.

So ist vor allem die Verletztenliste bei den Rostockern realtiv kurz. Einzig Publikumsliebling Marcel Ziemer (Kreuzbandriss) und Christopher Quiring fallen am Samstag verletzungsbedingt aus. Sonst steht Trainer Pacel Dotchev der gesamte Kader zur Verfügung.

Bei unserer U23 wird neben den langzeitverletzten Osabutey, Daube, Barry und Wasmus jetzt auch Kaffenberger längerfristig ausfallen. Da sonst alle fit sind, erwarte ich unser Team wie im vergangenen Auswärtsspiel in Magdeburg in einem 3–4–2–1-System: Oelschlägel – Volkmer, Pfitzner, Verlaat – Jacobsen, Käuper, Rosin, Touré – Jensen, Young – Mannéh

Im angesprochenen letzten Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison spielten beide Teams noch im Tabellenkeller um den Klassenerhalt. Dass es in der aktuellen Saison auch wieder so kommen kann, steht außer Frage, doch aktuell ist unsere U23 punktgleich mit Hansa Rostock. Einzig wegen der um ein Tor besseren Tordifferenz stehen die Rostocker in der Tabelle einen Platz vor uns auf Platz 6. Sonst kommen bei beiden Teams die elf Punkte durch drei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen zustande. Unsere U23 war dabei die ersten sechs Spieltage gänzlich ungeschlagen und fing sich beide Niederlagen erst an den vergangenen beiden Spieltagen. Hansa hat in der laufenden Saison zwar, wie bereits erwähnt, die selbe Bilanz vorzuweisen, ist daheim aber noch sieglos. Gegen Großaspach (0:0), Meppen (1:2) und Münster (1:1) spielte man zwar ganz ordentlich, verpasste es jedoch die nötigen Tore zu schießen.

Taktisch erscheint die Mannschaft von Pavel Dotchev in den vergangenen Spielen vermehrt in einem 4–2–3–1-System mit vier gelernten Verteidigern, zwei Sechsern, zwei Flügelspielern, einer hängenden Spitze und einem waschechten Mittelstürmer in Person von Soufian Benyamina, dem bisher aber auch noch das Quäntchen Glück fehlt – hoffentlich auch am morgigen Samstag gegen unsere U23.

Die gesamte Pressekonferenz vor dem Spiel, könnt Ihr hier sehen, den Vorbericht von Hansa Rostock hier, ein kurzes Video mit Ex-Bremer Amaury Bischoff findet Ihr hier und das Beste – ein gegenseitiges Interview der beiden anderen Ex-Bremer Hüsing und Hilßner, seht Ihr hier!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s