11/38 Das Mindeste geholt!

Das siebte Spiel in Folge ohne Sieg sorgt für gemischte Gefühle. Zum einen kann man mit dem Punkt ganz gut leben, vor allem in Anbetracht der guten Torchancen der Gäste aus Sachsen. Zum anderen hat man einen klaren Elfmeter nicht bekommen und sich, für den in der zweiten Hälfte betriebenen Aufwand, erneut nicht belohnt. Sieht man die kompletten 90 Minuten, geht das 1:1 jedoch in Ordnung.

 

Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen. In den ersten zehn Minuten spielte sich das Geschehen durchweg zwischen den Strafräumen ab, was sich in der Folgezeit jedoch schnell ändern sollte. Von unserer U23 kam kaum etwas in der Offensive. Defensiv reagierte man bloß, anstatt zu agieren, was für ein Chancenplus der Chemnitzer sorgte. Viel zu oft kamen einfache Bälle beim Gegenspieler an. Da die Chemnitzer jedoch viel zu wenig aus ihren Möglichkeiten machten, dauerte es 29 Minuten, bis das Team um Trainer Horst Steffen in Führung ging. Leutenecker hatte auf unserer linken Abwehrseite viel zu viel Zeit, die er mit einer präzisen Flanke auf Slavov nutzte. Der Stürmer der Gäste köpfte den Ball anschließend unhaltbar in den rechten Winkel. In den Folgeminuten stand unsere U23 teilweise völlig neben sich. Glück und Unvermögen des CFC war es zu verdanken, dass die Halbzeitführung der Gäste nicht höher ausfiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Kazior nach einem Eckball noch eine Chance auf den Ausgleich, die er jedoch nicht nutzte. Es sollte die einzige gefährliche Aktion sein, sodass das 0:1 zur Halbzeit in Ordnung ging.

In der zweiten Hälfte sollte das Spiel unserer U23 deutlich besser aussehen. Die erste Chance gab es in der 48. Minute in Person von Philipp Eggersglüß, der gleich mehrere Chemnitzer aussteigen ließ, aber zu lange mit dem Abschluss zögerte, sodass sein Abschluss an einem Abwehrbein hängen blieb. Man wurde nun zwar auch endlich selbst gefährlich, ermöglichte den Chemnitzern jedoch auch die Möglichkeit zu Kontern. Vier Minuten nach der Chance von Eggersglüß hätte es fast das zweite Gegentor gegeben, nachdem Kluft alleine durch war, zum Glück aber noch von Dominic Volkmer gestoppt werden konnte. Zwichenzeitlich kam auch unsere U23 gefährlich vor das Chemnitzer Tor, machte aus seinen Möglichkeiten zu wenig. Fast besser machten es die Gäste in der 63. Minute. Nach einer Flanke nahm Torschütze Slavov den Ball volley, scheiterte aber an dem Querbalken. Auf der einen Seite fast das 0:2, auf der anderen Seite dann keine zehn Minuten später der Ausgleich. Nach einem Foul an Young verwandelte Ole Käuper den fälligen Strafstoß zum verdienten Ausgleich. Von nun an ging es hin und her. Erst Niklas Schmidt mit dem Abschluss, den Kunz stark parieren konnte, dann die Chemnitzer, die nach einem Eckball mehrfach an Oelschlägel und unserer Abwehr scheiterten. Anschließend gab es im Chemnitzer Strafraum erneut eine hitzige Situation, in der Young erneut zu Boden ging – diesmal gab es aber keinen Elfmeter. Streng genommen eine Fehlentscheidung. In den letzten Minuten wurde es dann ein wenig ruhiger auf beiden Seiten. Da es zu keinen nennenswerten Chancen mehr kam, blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Für unsere U23 geht es am 14.10. mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenführer SC Paderborn weiter. Anpfiff in der Benteler-Arena ist dann wie gewohnt um 14 Uhr.

Aufstellungen:

Werder Bremen U23: Oelschlägel – Volkmer, Verlaat, Vollert – Eggersglüß, Krol (46. Schmidt), Jensen (63. Young), Käuper, Touré, Jacobsen – Kazior

Chemnitzer FC: Kunz – Leutenecker, Endres, Trapp, Mlynikowski – Hansch, Grote, Reinhardt, Kluft (73. Baumgart) – Slavov, Frahn

Tore: 0:1 Slavov (29.), 1:1 Käuper (69., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Frahn (36.), Verlaat (44.), Leutenecker (69.)

Schiedsrichter: Benjamin Bläser

Zuschauer: 590


2 Gedanken zu “11/38 Das Mindeste geholt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s